Rocky1.jpg

Blick ins neue Zuhause

Hier findet ihr Bilder der Dackels im neuen Zuhause. Es ist immer wieder schön, aktuelle Bilder vom neuen Heim zu bekommen. Wir freuen uns immer riesig zu sehen wie gut es ihnen geht und was sie so treiben und möchten uns ganz herzlich bei den neuen Besitzern für die netten Bilder die wir immer bekommen bedanken.

Hallo Ihr lieben Schwaabs,
Vor 12 Jahren haben wir Wastl von Euch erworben und im folgenden Jahr mit nach Namibia auf unsere Jagdfarm mitgenommen.  Er hat sich als ganz toller Jagdhund entwickelt und ein Jahr später sogar als zuverlässiger Totverbeller. Wastl jagt seit Jahren zusammen mit einem Labrador, einer amerikanischen Schweißhündin und einer BGS Hündin. Dank seiner Erfahrung und seines Alters und Klugheit ist und bleibt er der Chef in der Meute und gleichzeitig unser geliebter Haushund. Die vielen Jagderlebnisse sind natürlich. Nicht ganz ohne Verwundungen abgegangen beim gelegentlichen Nachsuchen und Stellen von Keiler, Oryx   Und anderem Großwild, das wir hier zu hauf haben. Trotzdem blieb er bis heute ein gesunder. Und fröhlicher Begleiter und wir lieben ihn über alles!!
>> Es ist ein Glück, einen so fantastischen Hund zu erwerben und wir werden Euch, ihr lieben Schwaabs ewig dankbar bleiben für den wundervollen Wastl!
>> Ganz herzliche Grüße aus dem schönen Namibia, Eure
>> Delanie und Hans Jörg Wenske, die früher mal in Laufen bei Rottweil ansässig waren.

Hallo, Frau Schwaab !

Jetzt sind wir schon ein paar Stunden in der Welpenschule, Miro und ich! Die Trainerin Frau Antoni hat mich schon mehrmals aufgefordert, Sie anzurufen und Ihre Komplimente für einen so tollen Zuchterfolg, sprich, einen so tollen Miro zu übermitteln!

Nur in einer Stunde gab es dann auch mal Kritik, aber nicht an Miro, sondern an mir !"Frau Keck, was haben Sie letzte Woche mit dem Hund gemacht? Falsch erzogen? Verhätschelt?" Da war ich dann doch frustriert, später aber dankbar, denn wie sonst soll ich lernen, was Falsch und richtig Ist? Ich hatte mir wirklich ein paar Schludrigkeiten erlaubt und das Schlimmste: Ich hatte ihn öfters mit ins Altenheim genommen, wo er von den alten Herrschaften und Pflegerinnen jedesmal durchgeknuddelt wurde. An Menschen gewöhnen, dachte ich. Aber dass er sich dadurch nicht auf mich als Leitfrau konzentriert, sondern in jedem Fremden eine Knuddel- und Ablenkungsquelle sieht, war mir nicht klar! Aber jetzt weiß ich es ja besser! Darum- für Sie die Komplimente und ein paar Bilder von Miro. 

Herzliche Grüße aus Speyer

Guten Morgen Fam. Schwaab,

ich bin glücklich und zufrieden mit meinen neuem Rudel im meinem zu Hause angekommen! Von der Fahrt habe ich nicht allzu viel mitbekommen, weil ich nur geschlafen habe. 

Als ich dann in das Haus rein kam , gab es viel zu beschnuppern. Ich habe eine riesengrosse Küche ca. 40m2 nur für mich alleine!!! In der Ecke steht meine Box in der ich den ganzen Tag toben kann und renne ständig raus & rein. Über Nacht schlafe ich darin sehr gut bis zu 7 Std. am Stück & es ist mega gemütlich. Ich habe eine Quietsche Ente ( grösser als ich), einen Beissring & noch vieles mehr.... die zerre ich ständig, wenn ich nicht grad schlafe oder esse, mit mir rum.

Mein Rudel spielt viel mit mir und ich darf oft bei Frauchen im Arm kuscheln und ein wenig  da werde ich schnell ganz ruhig. Dann muss ich stänig nach dem schlafen & futter raus in die Kält und mein "Geschäft" machen. Es ist sehr kalt, daher mache ich schnell, um wieder rein zukommen....  Leider ist mir aber das eine oder andere "Unglück" in der Küche passiert, ist aber wohl nicht schlimm, weil keiner was sagt...!? Wenn ich allerdings draussen alles erledige, dann bekomme ich Leckerli & werde doll gelobt.

Am selben Abend ( Montag) kamen noch mehr Menschen die mich bestaunt haben. Sie waren sehr nett & haben mich gestreichelt & konnten es gar nicht glauben, das ich so klein bin. Menschen sind doch komische Tiere....

In der nächsten Woche soll ich in eine Schule gehen und dort mit anderen Welpen spielen?!  Mal sehen, was die da alles machen.

Hier sind noch ein paar Bilder von mir, damit Sie mal einen kleinen Eindruck bekommen.

Mein Rudel ist sehr lieb & gut zu mir, ich fühle mich schon pudelwohl... äh dackelwohl !!! 

Ich belle gar nicht, aber wenn ich am Abend in der Box bin & alle Lichter aus sind & das Rudel weg ist, dann beschwere ich mich schon ein wenig ( 14min.) letzte Nacht, sowas  mag ich gar nicht.

Liebe Grüße,

Ihre Emma

Hallo liebe Fam. Schwaab,

erstmal noch vielen herzlichen Dank für die Einladung zur Zuchtschau in Herbolzheim. Wir haben uns sehr darüber gefreut! Die Veranstaltung hat uns allen gut gefallen und war sehr interessant. Schade, dass nicht mehr Dackel und ihre Halter anwesend waren.

Lisa konnte am Ende noch mit einem jungen Dackele ausgiebig spielen und war zu Hause dann gaaaaaanz müde.

Mit Lisa waren wir am 05.06. zum Impfen. Unsere Tierärztin war ganz entzückt von der Kleinen. Sie erzählte uns, dass 1,2 Tage vorher auch so eine Dackeldame hier war und die schon 18 Jahre alt wäre. Jetzt ist sie leider krank.

Hier noch ein paar Bilder von Lisa. Sie mag es gerne kuschelig und deshalb hat sie ihre eigene Kuscheldecke. Nachts wird diese in die Box gelegt und tagsüber liegt die Decke auf dem Sofa. Auf dem Bild sieht man Lisa beim Nachmittagsschläfchen…..schööööööön eingekuschelt.

Grüß Gott,

ich, der Anton muss mal kurz berichten wie es mir so geht, am Bodensee. Heute z.B. war ich mit meinem Frauchen und Herrchen an einem ganz großen Wasser. Enten waren auch da aber als die mich gesehen haben, suchten die das Weite :-)

Nach einem Spaziergang am Ufer entlang waren wir beim Kaffeetrinken und Kuchenessen, na ja, ich habe ich meiner Tasche geschlafen, weil ich recht groggy war. Zurück wurde ich sogar getragen, toll, gell! Fast hätte ich es vergessen, beim Kochen habe ich auch schon geholfen. Damit Ihr seht, dass es mir gut geht, schicke ich einige Fotos mit.

Sodele, das war`s für heute.

Bis bald einmal,

liebe Grüße,

Anton